Menu

Einführung von Hochleistungskunststoffen in Verbundwerkstoffqualität könnte den Markt auf über 3 Milliarden US-Dollar in 2024 anwachsen lassen, findet Frost & Sullivan heraus

Frankfurt am Main, 31. Oktober 2018 – Eine aktuelle Studie von Frost & Sullivan zu Hochleistungskunststoffen in Automobil und Luftfahrt hat ergeben, dass die wachsenden Anforderungen an Leichtbau, Motoren-Downsizing und Fahrzeugelektrifizierung die Nachfrage und Akzeptanz von Hochleistungskunststoffen (engl. High performance plastics, HPPs) in der Automobil- und Luftfahrtindustrie antreiben dürfte. Frost & Sullivan geht davon aus, dass der Markt für HPPs in diesen Industrien bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 6,2 Prozent bis 2024 auf 3,05 Milliarden US-Dollar anwachsen wird.

„Die Luft- und Raumfahrtindustrie dürfte aufgrund des wachsenden Passagieraufkommens und der weltweiten Geschäftsreisen erhebliche Chancen für HPP bieten. Airbus und Boeing bleiben die wichtigsten Marktteilnehmer in der zivilen Luftfahrt und sind bestrebt, die stetig steigende Nachfrage nach Flugzeugen, insbesondere in der Asien-Pazifik-Region und weiteren Teilen der Welt, zu bedienen,” erklärt Soundarya GowrishankarSenior Research Analyst im Bereich Chemicals & Materials von Frost & Sullivan.

Regional gesehen, wird APAC aufgrund des hohen Produktionsvolumens ein Schlüsselmarkt für Hochleistungskunststoffe in der Automobilindustrie bleiben, während die Nachfrage nach HPPs in der Luft- und Raumfahrtindustrie aufgrund der Konzentration der Komponentenfertigung in diesen Regionen aus Europa und Nordamerika kommen wird. Produktionserweiterungen werden den Marktteilnehmern helfen,  sich stärker am Markt zu etablieren.

Zu den wichtigsten Trends, die Wachstumsmöglichkeiten im Markt versprechen, gehören:

  • Steigende Leistungsanforderungen in verschiedenen Anwendungen beschleunigen die Einführung von Hochleistungskunststoffen in Verbundwerkstoffqualität aufgrund ihrer überlegenen Leistungsqualitäten sowohl in der Automobil- und Luftfahrtindustrie;
  • Entwicklungen im 3D-Druck in Bezug auf Material, Prozess und technologischer Reife beschleunigen die Nachfrage nach HPPs in Luft- und Raumfahrtanwendungen, wobei sich die Beteiligten entlang der gesamten Wertschöpfungskette proaktiv auf Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten konzentrieren, um 3D-Druckanwendungen in der Luft- und Raumfahrt voranzutreiben;
  • Erstausrüster (engl. original equipment manufacturers, OEMs) und Komponentenhersteller expandieren weiter in neuen Regionen. Dabei werden die Kunststoffvertriebshändler eine immer wichtigere Rolle spielen, damit die HPP-Hersteller ihre dort ansässigen wichtigsten Kunden weiterhin bedienen können;
  • Verschärfte Vorschriften für den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) zwingen die Hersteller zu Leichtbaustrategien und beeinflussen so den Einsatz von Kunststoffen in anspruchsvolleren Anwendungen; und
  • HPPs bieten Vorteile gegenüber metallischen Komponenten in einer Reihe von anspruchsvollen Anwendungen wie Motorbauteilen, Kraftstofftanks und Lagerkäfigen.

“Elektrofahrzeuge (EVs) bieten deutliche Chancen für HPPs in Batteriekomponenten. So ermöglichen beispielsweise Batteriemodule, Batteriegehäuse, Dichtungen, Stecker und Sensoren in Elektrofahrzeugen robuste Wachstumschancen für HPPs, da sie hochtemperaturbeständig, chemikalienbeständig gegen Elektrolyte, dimensionsstabil, flammhemmend, hochspannungsfest und elektrisch isolierend sind,” schließt Gowrishankar.

Die Studie High-Performance Plastics (HPPs) Market in Automotive and Aerospace Industries, Forecast to 2024 identifiziert disruptive Markt- und Technologietrends, markttreibende als auch -hemmende Faktoren, Megatrends, Marktanteile und Wettbewerberanalysen in den Segmenten Polyketone, PPS, TPI, Sulfon-Polymere und HTPA. Stückgut- und Umsatzprognosen sowie prozentuale Versandeinheiten nach Produkt, Anwendung, Region sowie Kunst- bzw. Verbundwerkstoff sind ebenfalls enthalten.

Weitere kostenfreie, englischsprachige Informationen zu dieser Studie finden Sie hier: https://goo.gl/HX7XSR

Die Studie High-Performance Plastics (HPPs) Market in Automotive and Aerospace Industries, Forecast to 2024 ist Teil des globalen Frost & Sullivan Future of Chemicals & Materials in Infrastructure & Mobility Growth Partnership Service Programms.

Über Frost & Sullivan

Frost & Sullivan ist der globale Partner für Unternehmen, wenn es um Wachstum, Innovation und Marktführung geht. Die Dienstleistungen Growth Partnership Services und Growth Consulting helfen dem Kunden, innovative Wachstumsstrategien zu entwickeln, eine auf Wachstum ausgerichtete Kultur zu etablieren und entsprechende Strategien umzusetzen. Seit 50 Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über einen enormen Bestand an Marktinformationen und unterhält mittlerweile mehr als 40 Niederlassungen auf sechs Kontinenten. Der Kundenstamm von Frost & Sullivan umfasst sowohl Global-1000-Unternehmen als auch aufstrebende Firmen und Kunden aus der Investmentbranche. Weitere Informationen zum Thema Growth Partnerships unter https://ww2.frost.com.

Pressekontakt:

Magdalena Ford
Corporate Communications – Europe
P: +49 (0)69 77033 43
E: magdalena.ford@frost.com
Twitter: @Frost_Sullivan

https://ww2.frost.com

About Frost & Sullivan

AvatarFor over five decades, Frost & Sullivan has become world-renowned for its role in helping investors, corporate leaders and governments navigate economic changes and identify disruptive technologies, Mega Trends, new business models and companies to action, resulting in a continuous flow of growth opportunities to drive future success. Contact us: Start the discussion.

Have Questions?

We have Answers.

Schedule a Complimentary Growth Strategy
Dialogue with an Industry Expert

877.GoFrost

(877.463.7678)

myfrost@frost.com

We provide research and consulting solutions to help our clients accelerate growth.

   

Share This
X