Menu

Zusammenwachsen von Technologie und Gamification erhöht Wachstumschancen für das automobile Ökosystem, findet Frost & Sullivans Future Mobility Team heraus

Frankfurt, 16. November 2017 – Steigende Verbreitung von Smartphone-Nutzung und maßgeschneiderten Dienstleistungen, technologieaffine Kunden, wachsende Digitalisierung sowie technologische Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz, und Trends wie Machine Learning und Biometrie  setzten die Autoindustrie unter Druck, Gamification-Technologien in ihre aktuellen Strategien zu integrieren. Das Zusammenwachsen von Gamification und anderen Technologien schafft ein spannendes Umfeld, in dem Erstausrüster (engl. original equipment manufacturers, OEMs) und Tier-1-Zulieferer unterschiedliche Produkte und Dienste ins Visier nehmen.

Die Frost & Sullivan Studie Gamification in the Automotive Industry, Forecast to 2025 hat herausgefunden, dass der Markt für Gamification in der Automobilbranche von 2016 bis 2025 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 18,28 Prozent verzeichnen wird. Die Studie untersucht die Auswirkungen von Gamification-Konzepten und den Einfluss von modernen Technologien auf die Automobilindustrie. Sie stellt die wichtigsten vertikalen Industriebereiche vor, die durch Gamification-Technologien nachhaltig verändert werden, zeigt Trends auf, die Gamification voranbringen, und beschreibt, wie sie im Automobilsektor eingesetzt wird.

„Die Automobilindustrie nimmt sich Gamification-Technologien an, um den Vertrieb anzukurbeln, die Kapitalrendite zu verbessern, die Interaktion zwischen Mitarbeitern zu unterstützen und eine höhere Kundenzufriedenheit zu erreichen,” erklärt Frost & Sullivan Future of Mobility Research Analyst Meena Subramanian. „Mit Innovation und Technologie-Konvergenz müssen die Player der Automobilbranche Hand in Hand mit anderen Industriebereichen zusammenarbeiten, um neue Wachstumschancen zu erschließen, wie man es beispielsweise bei der Integration von BMW Connected und Amazon Prime Now sieht.”

Entwicklungen und Trends von Gamification-Technologien in der Automobilbranche:

  • Wearables, Virtual Reality, Augmented Reality, Biometrie, Gestenerkennung, digitale Graffiti-Wände, Rotoscope-Technologie, QR Codes, holographische Projektionen und cloudbasierte, mobile als auch Web-Applikationen sind einige der wichtigsten Technologien, die in der Automobilindustrie eingesetzt werden.
  • Biometrie ist eine der Schlüssel-Technologien, die in der Automobilindustrie mehr und mehr Verbreitung finden. Zu den biometrischen Einsatzgebieten in der Automobilbranche gehören sowohl integrierte (Biosensoren in Rädern und Sitzen) als auch externe Technologien (Smartphones, Smart Watches, Brillen und Fitnessbänder) sowie cloudbasierte Informationen und Analysen.
  • Automobil-OEMs, Tier-1-Zulieferer, Mobilitätsbetreiber und Technologieunternehmen konzentrieren sich auf moderne Technologien, wie biometrische Authentifizierung, künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning.

„Nordamerika und Europa sind die weltweit führenden Regionen bei Gamification über unterschiedliche Industriebranchen hinweg und bei der Nutzung von Gamification für strategische Manöver und entscheidungsbildende Szenarien,” erläutert Subramanian. „In der Asien-Pazifik-Region wird Gamification in erster Linie im Bereich von Social Media oder zur Weiterbildung eingesetzt.”

Weitere kostenfreie, englischsprachige Informationen zu dieser Studie finden Sie hier: https://goo.gl/Q4Ybo9

Die Studie Gamification in the Automotive Industry, Forecast to 2025 ist Teil des Frost & Sullivan Future of Mobility Growth Partnership Service Programms.

 Über Frost & Sullivan

Frost & Sullivan ist der globale Partner für Unternehmen, wenn es um Wachstum, Innovation und Marktführung geht. Die Dienstleistungen Growth Partnership Services und Growth Consulting helfen dem Kunden, innovative Wachstumsstrategien zu entwickeln, eine auf Wachstum ausgerichtete Kultur zu etablieren und entsprechende Strategien umzusetzen. Seit 50 Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über einen enormen Bestand an Marktinformationen und unterhält mittlerweile mehr als 40 Niederlassungen auf sechs Kontinenten. Der Kundenstamm von Frost & Sullivan umfasst sowohl Global-1000-Unternehmen als auch aufstrebende Firmen und Kunden aus der Investmentbranche. Weitere Informationen zum Thema Growth Partnerships unter http://www.frost.com.

Pressekontakt:

Magdalena Ford
Corporate Communications – Europe
P: +49 (0)69 77033 43
E: magdalena.ford@frost.com
Twitter: @Frost_Sullivan
http://www.frost.com

About Frost & Sullivan

Frost & SullivanFor over five decades, Frost & Sullivan has become world-renowned for its role in helping investors, corporate leaders and governments navigate economic changes and identify disruptive technologies, Mega Trends, new business models and companies to action, resulting in a continuous flow of growth opportunities to drive future success. Contact us: Start the discussion.

Have Questions?

We have Answers.

Schedule a Complimentary Growth Strategy
Dialogue with an Industry Expert

877.GoFrost

(877.463.7678)

myfrost@frost.com

We provide research and consulting solutions to help our clients accelerate growth.

   

Share This
X